Oberbayern regional
Herrsching
Nachrichten HerrschingNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Herrsching
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Herrsching und näherer Umgebung:

Wiesn Outfit
Damen Lederhose kurz, Größe 42 (original Distler) einmal getragen ...
Dießen - 16.09.2019

Suche Putzhilfe in Herrsching
Wir suchen (auf Rechnung) eine zuverlässige Putzhilfe für Freitag ...
Herrsching - 15.09.2019

ELEKTRIKER v Privat für ...
ELEKTRIKER v Privat für 7 Lampenanbringun STA-WANGEN GESUCHT Angebot ...
Starnberg - 15.09.2019

Babysitter nach Percha gesucht
Hallo Schüler/innen, Studenten/innen, ältere Damen! Wir ...
Starnberg - 14.09.2019

Kl. Beistelltisch, antik, ...
Preis 30 Euro
Weßling - 14.09.2019

Relaxliege, Koinor
Die cognacfarbene Lederliege ist sehr gut erhalten. Kopf- Fußteil ...
Weßling - 14.09.2019

Wordpress-Könner für homepage ...
Wer kann meine homepage mit Wordpress professionell aktualisieren ...
Feldafing - 13.09.2019

Winterreifen Continental
Gebe hier einen Satz Winterreifen auf Stahlfelgen ab. Continental,Größe ...
Schondorf - 13.09.2019

Küchenhängeschrän ke
Biete hier wegen Umzug meine Hängeschränke und einen Unterschrank ...
Schondorf - 13.09.2019

Haushaltshilfe gesucht
Wir sind ein Haushalt mit zwei Wohnungen, die 1x pro Woche für ...
Starnberg - 13.09.2019

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Über 40 Einsätze an einem einzigen Wochenende

Sturmböen mit Windstärken bis zu acht Beauforts lockten
unzählige Wassersportler auf den Ammersee –
Selbstüberschätzung und schlechte Ausrüstung Hauptursache für
Einsätze der Wasserwacht Herrsching.
Herrsching. An diesem Wochenende waren die Wasserwachten
rund um den Ammersee pausenlos im Einsatz. Allein die
Wasserwacht Herrsching musste am Samstag und am Sonntag
insgesamt 49 Mal ausrücken. Überwiegend mussten dabei
Personen aus Gefahrenlagen gerettet werden, ohne dass eine
medizinische Versorgung erforderlich war. So kenterten viele
Segelboote und Katamarane, Surfer und Kiter gerieten in Seenot.
Grund waren Sturmböen mit Windstärken von bis zu acht
Beauforts, denen die Wassersportler nicht gewachsen waren.
Wachleiter Christian Schiller versteht zwar den Reiz der guten
Windverhältnissen für Wassersportler, „oft reicht das Können der
Segler und Surfer jedoch nicht aus, um die plötzlich auftretenden
Böen zu parieren“. Rudi Stadler, Technischer Leiter der
Wasserwacht Herrsching ist zudem überrascht, dass trotz des
Wetters „die Wassersportler oft noch nicht einmal eine
Schwimmweste tragen“.
Am Samstag beispielsweise mussten die beiden Boote der
Wasserwacht Herrsching zeitgleich drei Personen bergen, deren
Katamaran durch einen Mastbruch manövrierunfähig geworden
war und zwei Wassersportler vor dem Ertrinken retten, deren Jolle gekentert war. „In solchen Fällen ist es zudem wichtig, dass
derjenige, der die Rettungsleitstelle informiert, eine möglichst
genaue Position der Verunglückten übermittelt“, sagt Schiller. Dies
ermögliche eine möglichste schnelle Bergung der in Not geratenen
Personen.
Obwohl bereits der Samstag sehr arbeitsreich verlief, waren die
Wasserwachten am Sonntag noch mehr gefordert. Die
Herrschinger Wasserwacht rückte bis 18 Uhr 37 Mal aus. Auch an
diesem Tag verliefen die meisten Einsätze in sofern glimpflich, da
keine ernsthaften Verletzungen zu versorgen waren. Lediglich ein
Skipper, dessen Katamaran im starken Wind kenterte, erlitt einen
Bruch des Handgelenks. Der Wassersportler musste vom Notarzt
und dem Team des Rettungswagens versorgt und zur weiteren
Behandlung ins Krankenhaus Seefeld gebracht werden.
Allerdings bedeuten die bei diesen Witterungsverhältnissen häufig
auftretenden Erschöpfungszustände aufgrund des starken
Wellengangs erhöhte Ertrinkungsgefahr, was ein sofortiges
Eingreifen der Wasserwacht unabdingbar macht. Gegen
Nachmittag verschärfte sich die Situation für die Herrschinger
Wasserretter dadurch, dass das Rettungsboot Herrsching 99/2 von
einem Elektronik-Defekt außer Gefecht gesetzt wurde. Somit
musste die Besatzung des Rettungsbootes Herrsching 99/1 –
genannt „Petra“ – das hohe Einsatzaufkommen in der Herrschinger
Bucht alleine bewältigen.
An derart viele Einsätze an nur einem Wochenende kann sich
Wachleiter Schiller in der Vergangenheit nicht erinnern, glaubt
jedoch, dass „aufgrund der immer häufiger auftretenden Stürme
die Wasserwacht Herrsching künftig noch häufiger gebraucht wird“.

BRK Wasserwacht Herrsching | Bei uns veröffentlicht am 30.07.2007


Hier in Herrsching Weitere Nachrichten aus Herrsching

Karte mit der Umgebung von Herrsching

Herrsching

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz