Oberbayern regional
Herrsching
Nachrichten HerrschingNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Herrsching
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Herrsching und näherer Umgebung:

Treppenschutzgitter gesucht
Suche zum Schutz meiner kleinen Enkelin ein oder zwei Treppenschutzgitter ...
Tutzing - 18.02.2020

Wir suchen einen KFZ ler
Wir sind eine freie KFZ-Werkstatt in Andechs im Gewerbegebiet ...
Starnberg - 18.02.2020

Zimmer oder Wohnung gesucht.
Ein großer Wunsch von mir.....IST eine Wohnung , Zimmer am wunderschönen ...
Starnberg - 18.02.2020

Nachhilfe Englisch/Latein
Pensionierte Gymnasiallehrerin gibt qualifizierte und geduldige ...
Weßling - 18.02.2020

Hundebetreuung
Erfahrene Hundesitterin mit eigenem Labbi-Mädchen freut sich ...
Herrsching - 18.02.2020

Verkaufe sehr gut erhaltenen ...
Verkaufe meinen sehr gut erhaltenen und modischen Orange- Beigen ...
Dießen - 17.02.2020

2 1/2. - 3 Zimmer
Ruhiges älteres Ehepaar sucht f. sofort oder später im Landkreis ...
Andechs - 17.02.2020

Volvo V60 D3 Linje-Busines,Automa tik,Navi,PDC,SHZ,Gar ageFZG,Alu-Wr/SR, ...
Alter Preis: 20.000,- € (Laut Gutachter 20.200,-€) Jetzt ...
Starnberg - 07.02.2020


Zentraler Lage in Herrsching. Der Raum hat ca. 20qm (siehe ...
Herrsching - 17.02.2020

neues Zuhause gesucht
Suche in Weilheim und Umgebung bald möglichst eine ruhig gelegene ...
Weilheim - 05.02.2020

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Fenstersturz eines 2-Jährigen, Asylbewerber verhindern zunächst Abtransport

Über die Rettungsleitstelle Fürstenfeldbruck wurde ein Fenstersturz eines Kindes mitgeteilt. Bereits während der Anfahrt der Streife kam die Mitteilung, dass der Rettungsdienst angegriffen wird. Der ersten eintreffenden Streife stellten sich ca. 40 wütende Asylbewerber gegenüber, die versuchten, die Behandlung des schwerverletzten Jungen zu verhindern. Es wurde versucht in den RTW einzudringen, bzw. Rettungskräfte anzugreifen. Zu konkreten Straftaten kam es hierbei nicht. Umliegende Dienststellen entsandten auf Anforderung Streifen zur Unterstützung . Bereits vor Eintreffen dieser, konnte der lebensgefährlich verletzte Junge der Behandlung zugeführt werden und die Situation unter Kontrolle gebracht werden.
Nach bisherigem Ermittlungstand spielte der zweijährige Junge mit seiner vierjährigen Schwester im Ehebett. Die Mutter verließ kurz das Zimmer um in die Gemeinschaftsküche zu gehen, der Vater hielt sich zum Baden am See auf. Vom Bett aus kletterte der zweijährige wohl aufs Fenstersims und stürzte durch das geöffnete Fenster 2,8 Meter tief auf einen Betonboden. Der zweijährige war nicht ansprechbar, er erlitt Brüche und wohl auch eine Kopfverletzung, er wird in einer Kinderklinik behandelt, Lebensgefahr besteht nicht. Der nähere Sachverhalt muss noch durch weitere Ermittlungen aufgeklärt werden. Ein Abschlussbericht zur Prüfung einer eventuellen Verletzung der Aufsichtspflicht wird der Staatanwaltschaft vorgelegt.
Weshalb die Bewohner so aufgebracht waren ist noch nicht ganz geklärt, angeblich bestand die Angst den Eltern würde das Kind weggenommen werden, bzw. gab es Äußerungen der Rettungsdienst sei nicht sofort erschienen und habe zu lange gebraucht.


Ein Angehöriger der FFW Breitbrunn meldete sich zur Anzeigenerstattung, da er im Rahmen des vorgenannten Einsatzes von einer vermutlichen Bewohnerin des Asylbewerberheimes angespuckt worden war. Die Täterin ist noch unbekannt , ist wohl aber zu ermitteln. Sie hat jedenfalls keinen engeren Bezug zu dem verunfallten Kind.

Vor Ort waren 6 Streifen der Polizei, First Responder, Notarzt , Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber eingesetzt.


Polizei Herrsching | Bei uns veröffentlicht am 24.07.2017


Hier in Herrsching Weitere Nachrichten aus Herrsching

Karte mit der Umgebung von Herrsching

Herrsching

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz